CORONA – oder was sich so alles verändern kann, tut, will, darf…

…und vielleicht sogar endlich verändern muss!

Liebe lovelightjoy & loosloo Yogis & Yoginis

Hätte man mir noch vor nicht allzu langer Zeit gesagt, dass ich nicht mehr in gewohnter ART & Weise Yoga unterrichten würde, hätte ich wahrscheinlich ungläubig den Kopf geschüttelt, sanft und mitfühlend gelächelt und wäre von dannen gezogen.

Nun hat sich doch tatsächlich in kürzester Zeit so ziemlich alles ver- & geändert.

Corona zeigte ganz neue Wege auf, inspirierte zu neuen Schritten – Schritten die vielleicht schon lange nötig gewesen wären, die schon einige Zeit als ganz feine, noch nicht fassbare Gedanken und Ideen hin und wieder dahergeschwirrt kamen, aber noch keine wirkliche Beachtung gefunden haben, für die man/frau aus verschiedensten Gründen noch nicht bereit gewesen waren.

Die Yogaszene reagierte pfiffig und schnell. Videos waren plötzlich eine neue und effiziente Möglichkeit um sich zu zeigen und um Zeichen zu setzen. Wir sind für euch Yogierende da, und wir kreieren für euch zu Hause neue Ideen damit ihr – und wir – zusammen weiter machen können. Ich fand es spannend und ganz toll (finde es immer noch, auch wenn jetzt schon inflationär produziert wird), wir sind viele und halt auch ganz vielfältige Wesen. Mit dem Angebot, welches überall produziert wird, kann bestimmt jeder Yogawunsch erfüllt werden. Auch mich hat es gepackt, und ich muss sagen, es macht wirklich Freude sich so zeigen zu dürfen. Mit dem Wissen, alles IST und DARF sein, aber nichts MUSS sein, wird man von einer Welle der totalen Freiheit und Freude getragen. Neue Wege zeigen sich von alleine auf, denn man hat einen ersten Schritt zum Unbekannten hin getan – und die Belohnung folgt sogleich (in welcher Form auch immer…)!

Dann kommt noch hinzu, ich habe ein riesen Luxusgut in dieser Zeit erhalten, Zeit, undendlich viel Zeit für mich und RUHE. Was für eine Wohltat für meinen Körper, Geist und Seele. Ich bin voll eingetaucht, liess geschehen, was geschehen wollte, habe beobachtet wie Impulse sich meldeten, habe sie betrachtet und weiter einfach gelassen. Meine eigene Yogapraxis habe ich massiv intensiviert. Fand für mich ganz phantastische YogalehrerInnen und konnte wann immer mir danach war hier zu Hause yogieren. Yoga macht nicht nur deinen Körper weich, elastisch und schafft neuen Raum, parallel dazu verändert sich auch dein Denken, dein Mind – auch da ist plötzlich mehr Raum und vorallem auch genügend Zeit um genauer hinzuschauen, hineinzuspüren.

Was Gestern noch Gültikeit hatte kann morgen gar nicht mehr zählen. Und so kam es, dass ich für mich entscheiden konnte/MUSSTE,  – über Nacht im Stiere-Neumond geboren – dass ich nicht mehr in der „Alten“ Form unterrichten kann, es geht nicht mehr. Da hat sich wie eine Türe verschlossen. Zur Zeit nicht mehr zu öffnen, was irgendwann sein wird weiss ich nicht, und das ist sooo gut! Es ermöglicht mir ganz im Hier & Jetzt zu sein. Was für ein Geschenk!!!

(M)eine neue Türe ist aber noch nicht offen, ich weiss noch nicht einmal welche es sein wird, und ob überhaupt… ich wagte den Sprung ins Leere, was nach alter Zen-Tradition das absolut Volle ist… habe alle meine Stunden, die ich physisch vorne auf der Yogamatte im loosloo-Yogastudio und bei lovelightjoy gehalten habe, abgesagt, gekündigt, dankbar für diese Zeit aber auch bereit und wissend loszulassen.

Zur Zeit habe ich noch einige wenige Yogis und Yoginis, welche ich mit  „Yoga auf der Stör“ und Online  begleite, das macht mir richtig Freude und ich fühle mich frei und glücklich und das langt mir vollkommen.

„Be what you are, never be afraid of what you are

Ambition doesn’t help to find your way

Tries to do everything in an own pay

Be what you are, never be afraid of what you are

Achievement is the gain that’s own tonight

If you wanna nun yourself go and fight“

ein alter Song von Supermax

Seid herzlich umarmt und bleibt der „Matte“ treu… lovelightjoy Shanti

 

 

 

1 Comment
  • Vitty
    Geteilt um 19:10h, 28 April Antworten

    Liebe Shanti, vielen dank für deine gedanken, für dein vertauen uns so viel eigenes mitteilen.
    schön dein vertrauen zu dir, und zum universum.
    warte gespannt auf neue infos von dir…bleib weiterhin gesund und vorallem bleib dir weiterhin so treu…

Einen Kommentar posten